Strenger Produktmodus

Sie können in Ihrem Kalender Termine außerhalb der Arbeitszeiten anlegen oder Leistungen ausnahmsweise bei Mitarbeitern eintragen, obwohl diese in den Kompetenzeinstellungen Ihrer Leistung dafür nicht vorgesehen sind. Dies ermöglicht Ihnen einige Freiheit beim Eintragen von Terminen, kann aber in der Alltagshektik auch zu Fehlern führen.

Ihr Kalender kann Sie warnen, sobald Sie einen Termin eintragen, welcher hinsichtlich der Zeit- oder Kompetenzeinstellungen nicht korrekt eingetragen ist. Dazu können Sie den Strengen Produkt-Modus aktivieren.

In diesen Bereich gelangen Sie über Einstellungen > Kalender > Termineingabe.

Aktivierung des Strengen-Produkt-Modus‘

In den Kalendereinstellungen unter Termineingabe können Sie den Strengen Produkt-Modus aktivieren.

Warnung im Kalender

Sobald Sie einen Termin eintragen, welcher außerhalb der Arbeitszeit oder nicht in der Kompetenz des Mitarbeiters liegt, schlägt Ihr Kalender alternative Buchungsmöglichkeiten vor. Sollten Sie den Termin dennoch wie vorgesehen eintragen wollen, können Sie die Buchung erzwingen.

Hinweis: Ihre Kunden können natürlich niemals Leistungen online buchen, welche außerhalb der Arbeitszeiten oder Kompetenzeinstellungen liegen – ganz unabhängig davon, ob Sie den Strengen Produkt-Modus aktiviert haben oder nicht.